Palmöl - wichtig oder austauschbar?

Wisst Ihr eigentlich was Palmöl ist? Palmöl wird aus Ölpalmen gewonnen und im Regenwald angepflanzt, weil dort das beste Klima für die Palmen ist.


Wie Ihr sicherlich wisst, wird sehr viel Regenwald abgeholzt, und dadurch sterben sehr viele Tierarten aus, deren Heimat der Regenwald ist. Auch viele einheimische Völker, die im Regenwald leben, werden so aus ihrer Heimat vertrieben. Palmöl ist in sehr vielen Sachen enthalten, wie z.B. : Nutella, Pizza, Margarine, Waschmittel, Lippenstift oder Cremes. Fast jedes zweite Supermarktprodukt enthält Palmöl!
Das Palmöl ist das weltweit wichtigste Pflanzenöl der Welt. Es wird am meisten in Indonesien und Malaysia angebaut. Weltweit hat sich die Fläche seit 1990 verdoppelt, dort um das zehnfache! Die Palmölplantagen bedecken weltweit inzwischen 12.Millionen Hektar Fläche. Das ist etwa ein Drittel der Bundesrepublik Deutschland.

Palmöl ist trotzdem kein schlechtes Öl. In manchen Ländern ist Palmöl ein schwer zu ersetzendes Nahrungsmittel und bildet die Lebensgrundlage von Kleinbauern. Es ist für viele eine Bekämpfung der Armut. Doch von einer ökologischen Lösung, sind wir noch weit entfernt. Deshalb: Solange es noch keine ökologische Lösung für Palmöl gibt, sollten wir die Abholzung der Regenwälder nicht unterstützen!!!
Braucht Ihr jetzt die Anleitung um z.B. Naturkosmetik ohne Palmöl selbst herzustellen?
In der nächsten Woche werden wir ein paar Rezepte auf unseren sozialen Medien posten, folgt uns hierfür auf Facebook und Instagram

geschrieben von Lilly Bohl, 13 Jahre